Sicherheits- und Komfortsysteme für das autonome Fahren Die folgenden Angaben stehen unter Vorbehalt und können sich noch ändern.
Assistenzsysteme im Auto unterstützen den Fahrer bereits heute – vom einfachen Halten der Geschwindigkeit bis zum automatischen Stop-and-Go im Stau oder dem selbsttätigen Einparken. Durch große Fortschritte bei der künstlichen Intelligenz werden Fahrzeuge schon in naher Zukunft zuverlässig komplett autonom fahren können. Dies eröffnet auch Möglichkeiten für die Nutzung des Innenraums – viele Konzepte von Herstellern und Zulieferern zeigen neue Ideen zur Gestaltung des Interieurs, und bereits 2019 geht das erste Auto in Serie, bei dem eine etwas andere Position der Vordersitze möglich ist. Aber wie sieht es angesichts dieser Veränderungen mit der Sicherheit der Passagiere aus? Reichen heutige Rückhaltesysteme für die Fahrzeuge der Zukunft aus? Hat der Sitzgurt gar ausgedient? Ihre Aufgabe: Sie sind Teammitglied in der Vorentwicklung eines Automobilzulieferers, der Marktführer bei elektrischen Sitzverstellungen ist. In Gruppen erarbeiten Sie Ideen für Rückhaltesysteme in Sitzen für das autonome Fahren. Sie bewerten Ihre Ideen und wählen unter verschiedenen Kriterien diejenige aus, die Sie der Unternehmensführung als Entwicklungsprojekt empfehlen. Dabei beachten Sie Markt- und Umsatzpotentiale, aktuelle Trends sowie das vorhandene Produktportfolio des Unternehmens. In einer abschließenden Präsentation stellen Sie der Geschäftsführung Ihre Produktidee vor, begründen Ihre Entscheidungen und erläutern die Projektplanung für Ihre Produktidee. Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten die Gruppen ein Feedback zu ihrer Teamarbeit und ihrem Konzept.
Bevorzugte Studiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik
Fahrzeugtechnik
Maschinenbau
Mechatronik
Technische Physik
Wirtschaftsingenierwesen
Termin: Mittwoch
16.05.2018
Workshopdauer: 8 Stunden
9:00 - 17:00 Uhr
Dresscode: Business-Casual Ort: wird noch bekannt gegeben
Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. Kommanditgesellschaft Brose ist der weltweit fünftgrößte Automobilzulieferer in Familienbesitz. In jedem zweiten Neuwagen sind unsere mechatronischen Systeme für Türen, Sitze oder Elektromotoren im Einsatz. Über 80 Hersteller und 40 Zulieferer vertrauen unserer Leistungskraft. Mehr als 25.000 Mitarbeiter an 60 Standorten in 23 Ländern garantieren Qualität und Innovation.